Die Affen sind los!

Es gibt für mich kein niedlicheres Tier als ein Babyaffe. Im Gegensatz zu den meisten kleinen Mädchen war ich früher so gar kein Pferdefan. Mein Lieblingstier waren Schimpansen und mein großes Idol Jane Goodall. Ich konnte ewig vor den Babyaffen in der Wilhelma in Stuttgart stehen. Da ich Affen bis heute liebe, möchte ich euch heute eine kleine Affenbande vorstellen.

Sockenaffen

Nahaufname

Rückansicht

Die Anleitung für die Sockenaffen findet ihr hier (Schnittmuster Sockenaffe) und da heute natürlich unser WM-Gruppen-Endspiel gegen Klinsi stattfindet hier (Spiel 3 Tippzettel) noch schnell der Tippzettel! Mein Tipp heute Abend ist 2:0 und was tippt ihr so?

Logo: Herzlich eure Inka

Fanshirt #aufgemotzt

Ich gebe es zu: Ich bin eine von denen, die alle zwei Jahre für einen Monat zum Fussballfan mutieren. Eine von denen, die sich mit allen möglichen Fanartikeln eindecken, ununterbrochen Liveübertragungen gucken, bei allen Deutschlandspielen mit Freunden mitfiebert, jedes Fanlied mitsingen kann und mit Begeisterung alle noch so unwichtigen Infos über die Spieler sammelt. Da ich letzte Woche erschrocken feststellen musste, dass ich meine gesamte Fanausstattung noch bei meinen Eltern gelagert habe, musste ich jetzt natürlich schnell improvisieren. Deswegen habe ich mir gestern ein weißes T-Shirt geschnappt und das kurzer Hand zum Fanshirt aufgemotzt. Es ist nicht perfekt, da ich hier in Darmstadt auch immer noch keine Nähmaschine habe, aber es erfüllt morgen hoffentlich seinen Zweck.

Vorher 1 Nachher 1

Deutschland

Rückennummer 9

Das ist es mein handverziehrtes Fanshirt mit der Nummer 9. Denn nach dem letzten Deutschalandspiel gegen Armenien hat sich Andre Schürrle zu meinem neuen Lieblingsspieler gekickt. Habt ihr auch einen Lieblingsspieler?

Logo: Herzlich eure Inka

 

 

 

P.S.: Wer von euch, wie ich morgen mit seinen Freunden tippen will, kann sich hier (Spiel 1 Tippzettel) mein Freebie zum Tippspiel runterladen.

Plastikbrotkorb Ade

Brötchenkorb und Tulpen
Meine Semesterferien gehen dem Ende entgegen, das nächste Wochenende geht es für mich wieder nach Darmstadt und ich komme nicht mit leeren Händen zurück. Für meine liebe Freundin Miri, die übrigens seit kurzem den Blog Ein Herz für Darmstadt übernommen hat, habe ich mein Bestes gegeben, um ihre schreckliche Plastikbrotbox zu ersetzen. Die letzten Wochen zu Hause ist unsere Nähmaschine heiß gelaufen. Ich hoffe, dass dieser Brötchensack Miris Sonntagsfrühstück in Zukunft noch ein Stück schöner macht. Natürlich kann man den Brötchensack auch für andere Dinge nutzen, eurer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt.

Wolle statt Brötchen

Falls euch der Brötchensack so gut gefällt, dass ihr euch am Liebsten sofort vor die Nähmaschiene setzen und loslegen wollt, habe ich hier die Anleitung als PDF für euch. (PDF Schnittmuster Brötchenkorb)

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche,
Logo: Herzlich eure Inka