Ferienzeit – Na Na Na Na Na…

… das ist die beste Zeit – Na Na Na Na Na! Habt ihr diese umgewandelte Version von Life is Life als Kinder auch immer gesungen? Seit in Baden-Württemberg Ferien sind, habe ich das ständig als Ohrwurm. Nachdem ich mein Bachelorstudium im Juli erfolgreich beendet habe, habe ich auch gerade Ferien, denn mein Musterstudium beginnt erst wieder im Oktober.

Zuckertüten für Kinder

Am Wochenende war ich bei einer befreundeten sechsköpfigen Familie eingeladen und habe spontan noch nach einer Kleinigkeit gesucht, die ich den Kindern mitbringen kann. Da es bei ihnen diese Woche in den Urlaub geht, habe ich kleine Zucker- bzw. Ferientüten gemacht.

Zuckertüte als Ferientüte

Dafür habe ich Eiswaffeln mit Gummibärchen, Marshmallows und Zuckerperlenketten gefüllt und hübsch eingepackt. Wie immer super easy und schnell. Und die Kinder haben sich egal ob 2 1/2 Jahre oder 10 Jahre sehr gefreut.

Ferientüten / Zuckertüten
Schön ist die Idee natürlich auch für Geschwisterkinder bei Einschulungen.

Schöne Restferien euch allen,

Logo: Herzlich eure Inka

Advertisements

Filmen ist nur was für Profis?

Stimmt nicht! Der Grund wieso ihr schon wieder so lange nichts von mir gehört habt ist diesmal ein richtig Guter. Seit März arbeite ich nämlich super eifrig an meinem Bachelorprojekt.
Ich kann es selbst kaum glauben, dass die drei Jahre Studium schon bald vorbei sein sollen. Zum Abschluss wollte ich deswegen nochmal etwas machen das mir Spaß macht und auch anderen Leuten Spaß bringt. Unsere Bachelorarbeit müssen wir nicht als öde, wissenschaftliche Ausarbeitung abgeben, sondern sind frei in der Umsetzung eines Projektes.

Mein Projekt ist Clips4Klicks.de. Eine Service-Website zum Thema: Filmen mit dem Smartphone. Wusstet ihr, dass ein Video auf einer Website dafür sorgt, dass man eher bei Google auf der ersten Seite erscheint? Clips für Klicks sozusagen.

Ein Video ist doch aber super schwierig zu produzieren? Und außerdem kostet es eine Stange Geld? Stimmt auch nicht ganz. Denn mit einem Smartphone lassen sich inzwischen richtig gute Videos produzieren? Glaubt ihr nicht? Dann schaut doch mal den Imagefilm vom Goldberg-Gymnasium an. Den habe ich gedreht. Mit meinem iPhone 5.

Jetzt wollt ihr auch loslegen und einen Film drehen? Dann schaut mal auf http://clips4klicks.de. Hier findet ihr ganz viele Tipps und Tricks, Materialempfehlungen und wichtige Dokumentvorlagen zum Download. Ihr findet mein Projekt und die Website klasse? Dann fühlt euch frei auf euren Blogs darüber zu berichten, die Seite in den Social-Media-Kanälen zu teilen oder euren Freunden davon zu erzählen. Ihr macht mir damit auf jeden Fall einen Riesen Gefallen!

Logo: Herzlich eure Inka

Herzen statt Blumen…

Der Valentinstag steht vor der Tür und meiner Meinung nach kann man den Grund dieses Tages verurteilen, aber trotzdem eine kleine Aufmerksamkeit für seinen Liebsten zaubern. Falls ihr das auch so seht und euren Liebling am Sonntag gerne mit etwas Überraschen wollt, habe ich die Lösung für alle, deren „Partner in Crime“ (und auch sonst überall) Blumen nicht so gerne mag: Zimtherzen, am besten natürlich beim Sonntags-Frühstück im Bett.

Zimtherzen

Das Grundrezept habe ich von Jessi auf ihrem Blog Törchtenzeit gemopst. Doch statt die Zimtschnecken in eine Auflaufform zu setzen, habe ich das mit Zimt & Zucker bestreute Rechteck in Längsstreifen geschnitten, diese von beiden Seiten aufgerollt und die Mitte als Spitze des Herzens zusammengedrückt. Backzeit und Gradangabe habe ich wieder aus Jessis Rezept genommen.

Frühstück im Bett

Am allerbesten schmecken die Zimtschnecken noch warm. Falls ihr also mit Frühstück im Bett überraschen wollt, den Teig entweder morgen Abend schon machen oder Sonntag früh aufstehen, denn eine Stunde muss der Teig mindestens gehen, bevor er in den Ofen kann.

Detail

Einen schönen Valentinstag und ganz viel Liebe,

Logo: Herzlich eure Inka