Ein kleines bisschen Seelenfutter

Ich fühle mich wirklich schlecht. Ich komme einfach überhaupt nicht zum bloggen zurzeit. Geht euch das auch so, dass in den Wochen vor Weihnachten immer besonders viel los ist? Der Weihnachtsstress an sich würde ja schon reichen, aber im Dezember waren dieses Jahr dann auch noch die meisten Uniabgaben und jedes Wochenende Blockseminar.
Aber genug der Erklärungen.

Details

Falls ihr auch krampfhaft überlegt, was ihr euren Freunden kleines zu Weihnachten schenken könnt, habe ich euch hier eine kleine Inspiration.

Ihr braucht dafür:
Material

Los geht’s:

Wie immer, braucht meine Erklärung auch hier nicht viele Worte. Ihr spült einfach die durchsichtigen Weihnachtskugeln gut aus, trocknet sie und füllt nacheinander Kakaopulver, Zuckerherzen und Minimarshmallows in die Kugel. Die Kugel wieder verschließen und schon ist der Kakaobaumschmuck fertig.

Weihnachtskugeln mal anders
Mehr Details
Ich wünsche euch einen guten Endspurt im Weihnachtsshopping und -basteln.

Logo: Herzlich eure Inka

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein kleines bisschen Seelenfutter

  1. Das sind die raffiniertesten Weihnachtskugeln die ich je gesehen habe. Einfach eine super nette Idee. Möchte ich am liebsten gelich nachmachen. :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s