Arme Studenten

Sparschwein im Tafellack

Noch vor einem guten Jahr habe ich mich über den Satz „Ich bin ein armer Student, ich habe kein Geld“ aufgeregt. Billige Ausrede, dachte ich damals. Heute, zwei Semester später muss ich mir eingestehen, es ist doch was dran an diesem Satz. Kaum bin ich Student, bin ich dauernd am Geld zählen und muss mir drei mal überlegen, ob ich das Kleidchen kaufe oder doch lieber spare. Deswegen habe ich mir jetzt wieder ein Sparschwein angeschafft. Aber anstatt auf den nächsten Weltspartag zu warten, warte ich jetzt darauf dass sich mein Sparschwein soweit füllt, dass ich mir endlich neue Nikes kaufen kann.

Sparschwein im Tafellack

Angemalt habe ich den kleinen Geldschlucker übrigens mit schwarzer Acrylfarbe (Tafelfarbe war nicht mehr drin im Studentenbudget 😉 ), so kann ich mit Kreide immer mein derzeitiges Sparziel als Ansporn auf das Schwein schreiben. Jede Woche kommt jetzt alles, was am Ende der Woche vom Wochenbudget übrig ist in mein Schwarzes Schweinchen. Ihr glaubt nicht, wie viel Spaß es macht, wenn sich das Schwein füllt und die Vorfreude auf die neuen Schuhe steigt.

Sparschwein im Tafellack

Und auf was spart ihr gerade? Oder gebt ihr lieber alles immer gleich aus?

Logo: Herzlich eure Inka

Advertisements

2 Gedanken zu “Arme Studenten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s